Aktuelles

Waltershausen, 24.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit der neuen Verordnung des Freistaates Thüringen vom 12.05. 2020 gehen wir auch in unserer Kindereinrichtung ab dem 25.05.2020 von der Notbetreuung in einen eingeschränkten Regelbetrieb über.
In dieser Lockerungsstufe, in der allmählich wieder alle Kinder die Tagesstätte besuchen können, verändern sich unsere
Öffnungszeiten vorläufig auf 8.00Uhr – 16.00Uhr.
Den detaillierten Elternbrief zur schrittweisen Wiederaufnahme der Kindertagesbetreuung finden Sie hier.

Aufgrund des eingeschränkten Regelbetriebes müssen wir uns an einen neuen Hygieneplan halten. Aus diesem ergeben sich auch für Sie als Erziehungsberechtigte und evtl. andere Personen, die die Kinder bringen oder abholen, einige Verhaltens- und Hygieneregeln.
Diese sind hier verlinkt.

Zur Zeit besteht für unser Haus eine
Zutrittsberechtigung nur für
*zu betreuende Kinder
*Mitarbeiter*Innen
*Eltern der Krippenkinder

Danke für Ihr Verständnis!

Aus diesem Personenkreis gilt jedoch
Betretungsverbot für folgende Personen/ Personenkreise:

No Symbol clipart - Red, Text, Font, transparent clip art


*alle mit SARS-CoV-2-Infizierte
*Personen mit direktem Kontakt zu an COVID-19 Erkrankten oder mit SARS- CoV-2-Infizierten in den ersten 14 Tagen nach dem Kontakt
*Reiserückkehrer aus dem Ausland in den ersten 14 Tagen nach der Rückkehr
*symptomatische Personen (auch bei milden Symptomen!)
mit Zeichen von Erkältungssymptomen wie z.B. Schnupfen, Husten, Fieber und Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung


Was passiert mit Ihren Gebühren/ Elternbeiträgen?
Diese werden ab dem Monat Juni wieder eingezogen.

In der Zeit der Schließung haben wir unsere Homepage intensiv genutzt, um Sie und Ihre Kinder mit Informationen und Angeboten zu versorgen. Das kam bei einigen Familien gut an. Deshalb werden wir auch weiterhin unsere „Kinderseite„, eine Seite mit „Aktionen für Kinder“ und auch eine „Vorschulseite“ mit kleinen Angeboten, Aufgaben und Tipps zur spielerischen Übung im Alltag anbieten, wenn auch im etwas kleinerem Rahmen. Schauen Sie doch ab und zu auf die Seite!

Welche weiteren finanziellen Hilfen werden Familien mit geringem Einkommen angeboten?
Sie haben auch weiterhin die Möglichkeit, einen Kinderzuschlag (bitte anklicken) zu beantragen. Das Bundesfamilienministerium hat für Familien, die durch die Corona-Krise von Einkommensverlusten betroffen sind, eine Notfallregelung für den Kinderzuschlag (Notfall-KiZ) beschlossen. Der Kinderzuschlag ermöglichte bisher schon bei geringem Einkommen einen monatlichen Zuschuss bis zu 185,-€ pro Kind. Ab April muss als Antragsgrundlage nur noch das Familien-Einkommen des letzten Monats vor der Antragstellung eingereicht werden (und nicht wie bisher der letzten sechs Monate).
Diese Regelung gilt bis zum 30. 09. 2020.

Weitere Beratungsmöglichkeiten: www.bke-elternberatung.de und das Elterntelefon 0800 111 0 550 der Nummer gegen Kummer e. V.
Beide Anbieter haben ihre Beratungskapazitäten wegen der Ausbreitung des Coronavirus ausgebaut.

Ihr Kindergartenteam